Über uns

Mission Statement

„Leaders come in many forms, with many styles and diverse qualities. There are quiet leaders and leaders one can hear in the next county. Some find strength in eloquence, some in judgment, some in courage.” (John W. Gardner)

Was ist IFWK?

Das „Internationale Forum für Wirtschaftskommunikation“ (IFWK) versteht sich als Wissens- und Dialogplattform für Opinionleader und Querdenker aus der internationalen Wirtschaft, Wissenschaft und den Medien. Das Forum wurde 2009 von Rudolf J. Melzer, Geschäftsführer der auf Corporate Communications und Krisenkommunikation spezialisierten Melzer PR Group, als interdisziplinäres Netzwerk ins Leben gerufen und legt besonderen Wert auf (politische) Unabhängigkeit.

Ziele des IFWK

Zu den Zielen gehört es unter anderem, neue Denkansätze und Hintergrundinformationen zu wirtschaftsrelevanten Kommunikations- sowie wirtschafts-/gesellschaftspolitischen und technischen Themen zu erarbeiten und zu kommunizieren. Ein Hauptzweck des Internationalen Forums für Wirtschaftskommunikation (IFWK) besteht somit auch darin, eine Übersetzungsfunktion zwischen oft schwer verständlichen technischen und wirtschaftlichen Inhalten und den anzusprechenden Zielgruppen einzunehmen.

Als Basis dienen z.B. Vortrags- oder Diskussionsveranstaltungen in unterschiedlichen Größen und Zusammensetzungen oder Branchen-Informationsveranstaltungen, bei denen aktuelle Themen angeschnitten, diskutiert und später journalistisch oder publizistisch und grafisch aufbereitet werden.

Außerdem können vom Internationalen Forum für Wirtschaftskommunikation Umfragen und Studien beauftragt oder Preise für herausragende Kommunikationsleistungen vergeben werden.

Auszug aus der Liste der Vortragenden

Als Podiumsgäste aus Wirtschaft und Wissenschaft konnten wir unter anderem die Direktorin der Europäischen Zentralbank, Gertrude Tumpel-Gugerell, Infineon- Vorstandsvorsitzende Monika Kircher, Bundesministerin Sophie Karmasin, Digital-Therapeutin und Kommunikationsexpertin Anitra Eggler, IT-Strategin und Top CIO des Jahres 2013 Isabella Mader, die stellvertretende Leiterin des Wirtschaftsforschungsinstitutes (wifo), Yvonne Wolfmayr, Palfinger-Vorstand Martin Zehnder, den Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, Heinrich Schaller, Medienwissenschafter Matthias Karmasin, Antikorruptionsexperten Wolfgang Hetzer vom Europäischen Amt für Betrugsbekämpfung (OLAF), Magna-Vorstand Albert Lidauer, Thomas Huemer, Head of Corporate Communications der Meinl Bank, die Skirennläuferin Alexandra Meissnitzer, Motivations- und Changemanagement-Expertin sowie Josef Seethaler, Institut für vergleichende Medien- und Kommunikationsforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, begrüßen.

Auszug aus der Liste der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Medienbereich

Aus dem Medienbereich hatten wir unter anderem zu Gast: Den langjährigen BBC-Journalisten und Krisenkommunikationsexperten Michael Cole (London), Digitalexpertin und profil-Kolumnistin Ingrid Brodnig, Business Campaigner und Ex-Berater von David Cameron, Michael Hayman (London), Renate Graber, Der Standard, Barbara Steininger, Trend, Josef Urschitz, Die Presse, den Wirtschaftspublizisten Franz Schellhorn, ORF-Redakteur Thomas Nemeth, ARD-Korrespondentin und Präsidentin des Verbandes der Auslandsjournalisten, Susanne Glass, Österreich- und CEE-Korrespondent des Handelsblatts sowie Präsident des Verbands der Auslandspresse in Österreich, Hans-Peter Siebenhaar sowie den leider verstorbenen News-Redakteur Kurt Kuch.

>> JETZT MITGLIED WERDEN!